Madeleine die Reisende

“muse – How to create Your own Happiness” ist mein Herzens-Projekt gewesen. Mein Buch in dem ich darüber schreibe wie du dir dein eigenes Glück erschaffen kannst indem ich dir Denkanstöße liefere. Denn, wie kann ich dir sagen, was dich glücklich macht? Das kann ich nicht, das weißt nur du. Vielleicht weißt du es auch noch nicht? Dann lies mein Buch und ich bin mir sicher es wird dich weiterbringen auf deinem Weg zu deinem eigenen persönlichen Glück.

Was mich glücklich macht ist Freiheit. Freiheit findet man am Ende in sich selbst heißt es. Jedoch habe ich diese eine brennende Sehnsucht nach der Welt und den Menschen da draußen. Deshalb habe ich eine Entscheidung getroffen

•••

Ich sitze in meiner absoluten Traumwohnung. Ich liebe die Energie hier in meinem Zuhause. Ich besitze nur sehr wenig und doch kommt es mir so vor als könnte ich ständig ausmisten. Ich blicke auf mein Schuhregal aus Obstkisten und frage mich: “Wer braucht den 25 Paar Schuhe?” High Heels, Sportschuhe, Sandalen, Boots, Uggs, Birkenstock, Dirndlschuhe. Links davon hängen 4 Lederjacken. Natürlich, ich liebe all meine Lieblingsstücke. Wie schon gesagt, ich habe eh schon reduziert dem Umstand geschuldet, dass ich ständig umziehe und ich einfach nicht so viel Zeug haben will. Nun sitze ich hier, in meiner Traumwohnung in meiner Wahlheimat. Ich fange am Montag bei einem neuen Job an und es steht wieder ein Umzug im Raum.

“Ich will gerade überhaupt nicht umziehen, wohin denn? Ich weiß gar nicht wo es mich die nächsten Jahre hin verschlägt!” Denke ich mir. Ich bin gerne spontan und ungebunden. Das habe ich wohl intuitiv gewusst, denn ich habe mir besten Voraussetzungen für meinen Seelenwunsch geschaffen.

Am liebsten würde ich alles loswerden was ich habe und losziehen. Völlig frei und ungebunden durch die Welt egal wohin. Einfach das Leben erfahren! Wie lange? Keine Ahnung! Wohin? Keine Ahnung! Wie? Keine Ahnung!

•••

Der Montag kam und ich begann bei meiner neuen Stelle. Die süßesten Menschen in meinem Team und ein wirklich interessantes Gebiet, die Medizin, vor allem Traditionell Chinesische Heilmedizin. Es machte mir wirklich Spaß und ich lernte viel doch irgendwie ließ mich der Gedanke nicht los.

Zwei Wochen vergingen. Ich sitze mit einem meiner engsten Vertrauten auf dem Boden meiner Wohnung, wir trinken Tee und reden über das Leben. Er kam gerade von einer Reise zurück und berichtete von einer Begegnung mit einem Pilger. Von seinen Erfahrungen und davon, wie gut die Menschen sind und wie gemeinschaftlich sie sich umeinander kümmern. Sie haben nichts, doch sie sind glücklich.  Sie teilen sich das billigste Essen, das sie kriegen können und haben unvergessliche Gespräche. Mein Freund berichtet mir von anderen, die einfach nur mit dem Wenigsten bepackt um die Welt reisen. Ich erzähle ihm, dass ich das auch möchte. Ich erzähle ihm von meinem Seelenwunsch raus in die Welt zu gehen und das Leben zu erfahren, Menschen zu treffen, andere Kulturen und einfach nur leben. Dem Wunsch zu erfahren, dass die Welt ein wundervoller  Ort ist und die Menschen gut zueinander sind.

Dann wird es ernst. Ich weine. Ich habe Angst. Angst wovor? Angst nicht genug zu haben, Angst zu verhungern. Ganz ehrlich, ich hab schon Zeiten mit sehr sehr wenig überstanden. Ich würde nirgendwo auf der Welt verhungern, außer ich wäre dumm genug mich in eine absolut ausweglose Situation inmitten einer Wüste oder ähnlichem zu begeben und selbst dann, soll’s wohl so sein. Aber außer dem? Angst nicht genug Geld zu haben. Nun, man kann auch mit wenig Geld reisen. Sogar viel mehr erfahren und erleben könnte ich mir vorstellen.

Wozu brauche ich sonst Geld? Wenn ich nicht hier bin, habe ich auch keine teuren Rechnungen zu bezahlen. Keine Miete, kein Auto. Ich atme nochmal tief und fühle ganz ganz tief in mich hinein.

Ist es das was ich will? Ist es das, was ich tun sollte?

Der Entschluss steht also fest. Madeleine die Reisende. Das ist meine Zukunft. Was muss also passieren, damit ich Madeleine die Reisende bin?

Ich kündige meine Wohnung, verkaufe mein Auto, kündige meinen Job. Ich verschenke alles was ich habe.

Ich könnte es natürlich auch verkaufen um Geld für die Reise zu haben. Aber das möchte ich nicht. All die Dinge die ich noch habe bedeuten mir etwas, ich will einfach nur, dass sie andere Menschen glücklich machen. Oft kann man sich dieses eine super geile Teil einfach nicht leisten oder würde es sich nicht kaufen aus anderen Gründen. Ich will einfach nur neue Besitzer die sich von Herzen darüber freuen.

Für meine Reise habe ich eine PayPal Spendenseite erstellt. Mit dem Link PayPal.me/MadeleineAfs könnt ihr mir für meine Reise etwas schicken. Wenn du eins meiner Lieblingsstücke bekommen hast und dich einfach nur riesig darüber freust kannst du dich, wenn du das möchtest, mit einer Spende auf meinem PayPal Account bedanken. Alles freiwillig, wenn du nicht kannst oder möchtest ist das wirklich von Herzen genauso okay. Wenn du einfach so etwas dazu beisteuern möchtest, weil du meinen Blog oder meine Social Media Beiträge so gerne liest und sie dich inspirieren, dann kannst du mir auch gerne etwas schicken.

Abonniert meinen Youtube Kanal Madeleine Afsali und folgt meinem Instragram Mdln_Afs. Auf  meiner Facebook-Seite werde ich mich immer wieder einloggen um meinen aktuellen Aufenthaltsort zu teilen.

Es ist Zeit mein eigenes Glück zu erschaffen und meinem Seelenwunsch zu folgen und dich dabei mitzunehmen und dir zu zeigen, dass unsere Welt gut ist!

Du siehst die Welt, wie du bist nicht wie sie ist.

Danke für eure Unterstützung.

Juni 9, 2018

Madeleine

LEAVE A COMMENT

RELATED POSTS