Wirklich frei bist du in dir

?>

„Ich möchte einfach nur frei sein!“

Was genau heißt das denn jetzt? Manch einer hat diesen Satz am Ende einer Beziehung gehört. Finanzielle Freiheit ist in aller Munde oder besser gesagt in jedem Facebook oder Instagram Verlauf zu sehen. Wir hier in Europa haben den Luxus uns über Freiheit ganz andere Gedanken machen zu können wie Menschen an anderen Orten dieser schönen Erde. Nun kann ich aber wieder nur von mir aus sprechen: Also, was heißt Freiheit wirklich?

Ich sehne mich seit jeher nach Freiheit. Dann habe ich einen Satz gehört, der mich tief beindruckt hat. So einfach und doch so genial:

Alles kann – nichts muss.

Stimmt, ich muss gar nichts.

Theoretisch muss ich nicht einmal atmen, essen oder trinken. Natürlich, wenn ich leben will, ist das zwangsläufig notwendig. Haben wir nicht diesen Freien Willen (bekommen um eben frei entscheiden zu können? Frei sein zu können – einfach sein zu können und zwar so wie wir wollen?

Ich habe sodann das Wort „müssen“ aus meinem Wortschatz gestrichen.
Frei zu sein bedeutet zu gleich nun auch frei entscheiden zu können, daraus folgt Verantwortung. Wow. Ist dir schon mal aufgefallen wie viele Menschen keinen Bock darauf haben, Verantwortung zu übernehmen? Das eine gibt es aber nicht ohne das andere. Da ich mich nach Freiheit sehne, habe ich jegliche Verantwortung liebevoll an mich genommen. Die Verantwortung für mich und mein Leben, für mein Glück, für meinen Erfolg und für jegliche Erfahrung liegt bei mir. Als ich das erkannt habe, konnte ich endlich erahnen was wahre Freiheit bedeutet.

Sicherlich hat Freiheit auch etwas damit zu tun andere frei sein lassen zu können. Ich trage die Verantwortung für mich und du trägst die Verantwortung für dich. Ich übernehme meinen Anteil am Geschehen, an der Beziehung, dem Streit, dem Glück, dem Erfolg und du den deinen. Was du machst habe ich Null Komma null unter Kontrolle. Ich kann nur dafür Sorge tragen, dass mein Anteil gelingt oder zumindest so aussieht wie ich es mit mir vereinbaren kann.

Heißt das jetzt ich bin Schuld wenn etwas nicht gut läuft in meinem Leben? Die Schuldfrage ist einfach unnötig, weil sie dir nicht weiterhilft. „Du bist Schuld.“  Toll, und jetzt? Siehst du, hilft nichts.

Hingegen Verantwortung zu übernehmen schon:

Ich kann das beeinflussen! Ich kann etwas ändern!

Darin liegt doch die wahre Freiheit? Die Freiheit selbstbestimmt zu leben! Nicht fremdbestimmt, nein – selbstbestimmt. Ich bestimme selbst. Punkt.
Das ist leichter gesagt, als getan. Das verstehe ich total. Da gibt es so vieles im Außen was Einfluss auf dich haben kann, wenn du es zulässt. Lob und Kritik zum Beispiel. Wie sehr sehnen wir uns alle nach Anerkennung? Und wie sehr scheuen wir Ablehnung? Allein dadurch sind wir so oft so fremdbestimmt, weil wir zum Beispiel Angst davor haben was andere denken könnten. Wir interpretieren und projizieren und dabei machen wir vor allem eins: Wir geben unsere Freiheit auf.

Wirklich frei bist du in dir. Wenn du in dir selbstbestimmt bist und es keinen Einfluss auf dich hat ob du Lob oder Kritik, Anerkennung oder Ablehnung erfährst. Du bist du und du machst dein Ding.

Ich habe auf jeden Fall die Erfahrung gemacht, dass ich jedes Mal belohnt wurde, wenn ich mutig war. Am Anfang gehört nämlich eine ganze Menge Mut dazu, sich gegen das Umfeld oder anderen Gegenwind zu stellen und für sich selbst einzustehen. Das zu tun, was sich für mich richtig anfühlt war am Anfang nicht leicht. Rückblickend betrachtet wurde ich aber wie gesagt immer damit belohnt, dass ich eine Erfahrung gemacht habe die ich voll und ganz angenommen habe. Für die ich die Verantwortung übernommen haben und dadurch bin ich so unglaublich gewachsen. Weil ich inzwischen vor Allem auf mich höre, weil ich mich kennen gelernt habe und immer mehr zu mir finde und immer mehr Entscheidungen selbst treffe die mich meinem Ziel und meiner Vorstellung zu Leben näher bringen.

Das ist doch Freiheit! Sagen zu können: So soll mein Leben aussehen! Und den Luxus zu haben genau nach diesem Leben zu streben. Für nichts auf der Welt würde ich die Verantwortung für mein Leben wieder abgeben. Ich habe Alles in der Hand. Die Nummer steht und fällt mit mir und weißt du was, ja – das macht mir so richtig Angst.
Dann kommen nämlich die Selbstzweifel hoch, das noch bröckelnde Selbstwertgefühl. Aber auch das ist meine Entscheidung. Ich entscheide mich für mehr Selbstbewusstsein, mehr Selbstwertgefühl und ich treffe die Entscheidungen und mache die Dinge die notwendig sind um für mich das Leben so zu erschaffen wie ich es leben möchte, von tiefstem Herzen heraus.

Mut wird mit Erfahrung belohnt und die kann mir keiner mehr nehmen. Dafür gibt es keine Abkürzung und die kann dir auch niemand erzählen, die darfst du einfach mache – genau wie ich. Und wenn ich das kann, dann kannst du das auch. Warum auch nicht? Freiheit ist eine Entscheidung! Entscheide dich dafür Verantwortung zu übernehmen und selbstbestimmt zu leben.

Wir sehen uns auf der anderen Seite der Angst, denn da liegt bekanntlich die Freiheit.

LEAVE A COMMENT

RELATED POSTS